Manfred Peckl Let´s go breathing (2020)


  • Filigrane Collage aus unzähligen Papierstreifen
  • Landschaft mit bunten Tropfen - Wasser und Luft als Thema
  • Österreichischer Universalkünstler mit Punkrock-Attitüde
  • Tätig in Berlin

4.900,00 €*

  • Das Kunstwerk ist sofort verfügbar und kann jederzeit bei uns besichtigt werden.
  • Versandbereit innerhalb von 2 Tagen.
  • Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Produktnummer: 30567
Informationen
Kategorie Mischtechnik
Künstler Peckl, Manfred
Jahr 2020
Titel Let´s go breathing
Größe 1 59,0 x 49,0 cm
Material Collage und Klarlack auf Holz
Auflage Unikat
Signatur Verso betitelt, signiert und datiert: Let´s go breathing Manfred Peckl 2020
Provenienz Sammlung Hessen
Zustand
Die Mischtechnik ist in sehr gutem Zustand
Künstler
Manfred Peckl wurde 1968 in Wels, Österreich, geboren.

Peckl studierte von 1988 bis 1990 an der Hochschule für Kunst und Gestaltung in Linz und anschließend an der Städelschule in Frankfurt bei Professor Raimer Jochims.

2004/05 sowie 2017/18 hatte er Lehrauftrage für Malerei an den Kunstuniversitäten in Mainz und Karlsruhe inne.

Ausgangspunkt für Peckls Arbeiten sind Landkarten und Werbeplakate aus dem öffentlichen Raum, die er mit dem Schredder in gleichmäßige Streifen schneidet und sie dann nach Farben sortiert.

Manfred Peckl lebt und arbeitet in Berlin.

e.artis Sicherheit


Besonderheiten und Bemerkungen


Nicht mit dem Pinsel, sondern mit "trockener Farbe" malt Manfred Peckl, der aus Österreich stammende Multi-Künstler, seine Bilder. Sie haben hier die Gelegenheit eine seiner fantastischen Collage-Arbeiten zu erwerben.

Peckel zerschneidet Poster, Karten und Plakate in dünne Streifen und nutzt diese dann als Grundbausteine seiner Bilder. Man kann sich seine Arbeiten wie ein Mosaik aus Papier vorstellen, das er aus zahllosen, teils von Hand in die passende Form gebrachte Streifen zusammensetzt.

Die hier vorgestellte Landschaft trägt den Titel "Let's go breathing". Die blaue Weite des Horizontes und des wogenden Meeres wird von bunten Tropfen (Tränen?) durchbrochen. Peckl stellt in seiner Collage weniger ein Programm oder eine reale Landschaft vor, sondern eine Stimmung und eine Assoziationsraum - wie in einem Song.

"Colour is a central theme in these recent landscapes. I use dry paper to create liquid, changing physical states, new worlds of beauty and destruction filled with rolling waves and rays of light.“

Manfred Peckl