Christian Awe breaking free (2020)


  • Farbprächtiges Gemälde zur Corona Krise
  • Großes Format
  • Bekannter Nachwuchskünstler aus Berlin

22.000,00 €*

  • Das Kunstwerk ist sofort verfügbar und kann jederzeit bei uns besichtigt werden.
  • Versandbereit innerhalb von 2 Tagen.
  • Innerhalb Deutschlands versandkostenfrei.
Produktnummer: 31398
Informationen
Kategorie Malerei
Künstler Awe, Christian
Jahr 2020
Titel breaking free
Größe 1 130,0 x 200,0 cm
Material Acryl auf Leinwand
Auflage Unikat
Signatur Verso signiert.
Publikation -
Provenienz Atelier des Künstlers
Zustand
Die Malerei ist in sehr gutem Zustand
Künstler
Christian Awe wurde 1978 in Berlin geboren.

Awe sprühte nach dem Fall der Berliner Mauer ab seinem 12. Lebensjahr Graffiti in seiner Heimatstadt. Er studierte an der Universität der Künste Berlin, wo er bis 2005 Schüler von Georg Baselitz und 2006 Meisterschüler von Daniel Richter war. 2011 besuchte er als Artist in Residence die Princeton University, Princeton (New Jersey), wo er als Urban Artist Studenten unterrichtete.

Seit 2012 ist Awe Vorstandsmitglied und Mentor im Projekt The Young Mesopotamians des College of Fine Arts der Universität Bagdad. Seit 2013 ist er Mitglied des Vorstands des nicht-kommerziellen Marma Berlin Projects, das jedes Jahr vier Künstlern die Möglichkeit zu einem dreimonatigen Arbeitsaufenthalt in Berlin gibt.

Awe gewann 2012 einen europaweiten Ausschreibungswettbewerb der Wohnungsbaugesellschaft Howoge zur künstlerischen Gestaltung einer 500 Quadratmeter großen Giebelwand des Plattenbaus Frankfurter Allee 192, gegenüber der einstigen Stasi-Zentrale in Lichtenberg. 2015 versah er das Bürohaus Hauptstraße 117 in Berlin-Schöneberg mit einem 162 Quadratmeter großen Fassadenbild mit dem Titel 'Adanzé“, was in vielen westafrikanischen Sprachen 'ein herzlichstes Willkommen“ bedeutet.

Seine Arbeit wurde als Synthese von Streetart und Abstraktem Expressionismus beschrieben. Seine komplexen Werke können aus bis zu fünfzehn verschiedenen übereinander liegenden Farbschichten bestehen.

Christian Awe lebt und arbeitet in Berlin.

e.artis Sicherheit


Besonderheiten und Bemerkungen


"Neugier und Forschung - ich strebe nach purer Farbkraft, leuchtendem Kolorit. Geste Dynamik und Bewegung schaffen Lichtraum und Emotion."

Christian Awe